Warum Stress deine Fortschritte zerstört!

Warum Stress deine Fortschritte zerstört!

Warum Stress deine Fortschritte zerstört:

Setzten wir unseren Körper lang anhaltenden Stresssituationen aus, wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet. Auch körperliche Anstrengung verursacht Stress und dementsprechend führen lange und intensive Workouts, zu einer vermehrten Ausschüttung von Cortisol.

Im Prinzip ist Stress nichts schlechtes, Stress ist gut und lebensnotwendig. Allerdings hindert euch eine zu hohe Konzentration von Stresshormonen daran, effizient Muskeln aufzubauen.


In diesem Zusammenhang möchte ich euch die Nebenniere vorstellen, die im Zusammenhang mit Stress ein wichtiger Protagonist ist:

Die Nebenniere ist eine walnussgroße und pyramidenförmige Drüse, welche auf den Nieren sitzt.
Sie produziert unter anderem Cortisol, Adrenalin und Nordrenalin («Stresshormone») und ist auch für weitere elementare Prozesse wie die Steroid- und Sexualhormonproduktion (DHEA, Progesteron) zuständig.

Was passiert wenn du 2 Tage durchfeierst? Du fällst total übermüdet ins Bett und musst dich erholen. Was passiert, wenn du mit Vollgas mit deinem Auto fährst? Der Tank ist irgendwann leer und muss betankt werden.

Genauso geht es deiner Nebenniere – unter dauerhafter Nutzung kann sie ermüden:
Die Nebenniere kann sich erschöpfen, wenn während zu langer Zeit zu viel Cortisol produziert wird (chronischer Stress).



Welche Faktoren unterstützen eine Nebennierenermüdung?

Hartes Training, strike Diäten, zusätzliches Cardiotraining, beruflicher und privater Stress, schlechter Schlaf.



Hier kannst du Einfluss nehmen:
Baue dir Akkuladestationen in den Alltag ein – entstresse dich: mach einen kurzen Spaziergang, etabliere handyfreie Zeiten, geh einmal pro Woche zur Massage oder mach eine Deload Woche beim Training.
(Deload Woche = Trainingswoche in der das Trainings Volumen und die Gewichte reduziert werden)



Auch körperlich kannst du die Nebenniere unterstützen:
Die Rohstoffe für die Steroidhormonproduktion sind Vitamin B5 und Fett, wie beispielsweise Fischöl. Die Nebenniere nährt sich zudem aus Vitamin C.


Hier ein möglicher Ablauf am Morgen bei Müdigkeit:
Leg dir klare Aufstehzeiten fest – auch wenn es dir am Anfang sehr schwer fällt.
Steh auf und trinke ein großes Glas Wasser (gerne mit Limettensaft und Himalayasalz), da es die Nebenniere unterstützt. Trinke einen schwarzen Kaffee, frühstücke fett- und proteinreich und nutze beispielsweise Süßholzwurzelextrakt um die Halbwertszeit der Stresshormone zu verlängern. Vor dem Mittagessen baue dir einen Snack ein (Nüsse, Beerenfrüchte). Zu den Mahlzeiten gibt es Vitamin B5 und Fischöl.

Halte diesen Ablauf für 2 Wochen bei – ausnahmslos und du wirst den Morgen ganz neu für dich wahrnehmen können.

Come join us

Keine Zeit verschwenden, einfach Fitness erleben und Spaß haben. Das ist die Philosophie von VeniceBeach. Gemeinsam mit Gleichgesinnten in der Gruppe oder alleine für sich ein Workout erleben.

Jetzt testen