Let it burn

Eine bessere Fettverbrennung durch DIESES Training?

Was ist ,,dieses Training“? Wir machen es spannend. Ein kleines Rätsel. Worauf hat niemand Lust, ist sehr anstrengend und sorgt dafür, dass du noch Tage danach daran denkst? Nein, nicht das Essen bei den Schwiegereltern, wir sprechen vom BEINTRAINING.

Beintraining ist sicher nichts neues und du hast hier wahrscheinlich schon einige Beiträge darüber gelesen. Keine Sorge, den perfekten Trainingsplan bekommst du diesmal nicht. Wir möchten viel mehr darauf Aufmerksam machen, weshalb gerade das Beintraining eine gute Alternative ist, um deine Fettverbrennung anzukurbeln.

BEIN-UND POMUSKULATUR FACKELN DEINE ENERGIE AB

Ähnlich wie bei einem Lagerfeuer, kannst du dir den Energieverbrauch in deinen Beinen vorstellen. Umso mehr Material, wie zum Beispiel Holz, brennen kann, umso größer wird die Flamme. Deine Beine bestehen hoffentlich nicht aus Holz, außer du bist Pirat, doch sie bestehen aus wesentlich mehr Muskelfasern als deine Armmuskulatur. Wenn du deine Beine also trainierst, verbrennst du mehr Energie, als bei kleineren Muskelgruppen. Umso mehr Energie du verbrauchst, desto mehr Fett wird in deinem Körper verbrannt. Natürlich nur dann, wenn du dich passend ernährst.

Bein- und Pomuskulatur trainieren

BEINTRAINING IST WIE EINE ACHTERBAHNFAHRT

Nein, so spaßig wie eine Achterbahnfahrt ist es sicherlich nicht. Doch das Beintraining besteht oft aus Übungen wie zum Beispiel Kniebeugen und Ausfallschritten. Bei diesen Übungen bewegst du dich oft auf und ab, eben wie es eine Achterbahn macht. Durch das Auf und Ab wird dein Herz – Kreislauf- System angeregt und damit auch deine Durchblutung. Die Durchblutung spielt bei der Verbrennung von Fett eine wichtige Rolle. Fett wird nämlich in deinem Blut durch den Körper transportiert und dann verbraucht. Eine bessere Durchblutung sorgt also für einen besseren Transport, um Fettsäuren zu verarbeiten. Ein weiterer positiver Effekt von dem Auf und Ab ist, dass du dich mehr bewegst als in einer sitzenden Übung. Mehr Bewegung bedeutet mehr Energieverbrauch und das führt zu einer gesteigerten Fettverbrennung.

BEINE KOMMEN SELTEN ALLEIN

Ein Beintraining erfordert eine gute Koordination und die Unterstützung vieler Hilfsmuskeln. Bei einer Kniebeuge arbeiten nicht nur die Beine, sondern auch der Bauch und der Rückenstrecker. Diese sorgen für die Stabilität bei der Bewegung. Natürlich helfen noch viele andere Muskeln bei der Bewegung. Alles was wir dir sagen wollen ist, dass umso komplexer und aufwendiger eine Bewegung ist, desto mehr Muskeln arbeiten an dieser Bewegung mit. Wenn viele Muskeln arbeiten haben wir ebenfalls eine bessere Durchblutung und verbrennen ebenfalls Energie in den Hilfsmuskeln. Der Effekt ist natürlich nicht riesig, aber er ist da. Du kannst gerne den Test machen. Trainiere deinen Bizeps im Sitzen und mache dann eine komplexe Übung wie Kreuzheben oder Kniebeugen. Du wirst merken, dass nicht nur die Beine ermüden.

FAZIT

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass durch ein regelmäßiges Beintraining mehr Kalorien verbrannt werden und das auf einen langen Zeitraum zu deutlich mehr Fettverlust führt. Die Beine sollten allerdings nicht nur aus Gründen der Fettverbrennung trainiert werden, sondern auch um das Herz – Kreislauf – System und die Muskulatur selbst zu trainieren.

Abschließend lässt sich noch sagen, dass der Oberkörper einer griechischen Gottheit auf den Beinen eines Spongebob Schwammkopf nicht gut aussieht.

Also, auf zum Beintraining!
Euer Michi


Jetzt keinen Beitrag mehr verpassen - Mit der VeniceBeach Fitness App

Erhältlich im App Store Erhältlich im Play Store

Come join us

Keine Zeit verschwenden, einfach Fitness erleben und Spaß haben. Das ist die Philosophie von VeniceBeach. Gemeinsam mit Gleichgesinnten in der Gruppe oder alleine für sich ein Workout erleben.

Jetzt testen