Kaffee und Training ?

Kaffee und Training ?


Heute gibt es drei Fakten zum Thema Kaffeekonsum und Krafttraining:

1. TRINKE KEINEN KAFFEE NACH DEINEM TRAINING

Im Anbetracht deiner Regeneration solltest du keinen Kaffee nach dem Workout trinken. Im Training wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, was ein notwendiger und wichtiger Prozess ist um Leistungsfähigkeit zu sein. Nach dem Training sollte jedoch Stress reduziert werden um die Testosteron- Cortisol Achse ausbalanciert zu halten. Hier spielt beispielsweise der Post Workout Shake (Z.B. Whey mit Maltodextrin) eine wichtige Rolle um Insulin zu erhöhen und Cortisol zu reduzieren. Ein Kaffee wäre jedoch kontraproduktiv, da die Nebenniere stimuliert wird und Cortisol produziert. Cortisol ist wie gesagt nicht schlecht, vor der Trainingseinheit sorgt das Hormon dafür, dass Energie für das Workout bereitgestellt wird. Nach dem Training würde es jedoch die Regeneration behindern.

2. HALTE DEN KAFFEEKONSUM IM RAHMEN

Ein Kaffee am Morgen um richtig in Schwung zu kommen oder vor dem Training um einen neuen PR (Personal Record) aufzustellen ist absolut in Ordnung. Brauchst du jedoch Kaffee um den Tag zu überstehen und das Gefühl hast müde zu sein, aber trotzdem aufgekratzt bist, dann ist es höchste Zeit eine 14 Tage Kaffeepause einzulegen.

Bei überlasteten Nebennieren sorgt der Kaffee dafür, dass dem Körper Nährstoffe entzogen werden und die körpereigene Stressproduktion nicht mehr optimal abläuft. Hier können Adaptogene wie beispielsweise Rhodiola Rosea Abhilfe schaffen, das hilft Stress zu kontrollieren.

3. KENNE DEINEN STOFFWECHSEL

Du kennst sicher auch die Menschen, die abends vor dem Schlafen eine Tasse Kaffee trinken und trotzdem direkt einschlafen können. Andersherum gibt es Leute, die mittags einen Kaffee trinken und bis spät in die Nacht davon wach bleiben. Das Enzym CYP1A2 ist der Hauptverantwortliche für den Stoffwechsel von Koffein.

Bist du der Typ Kaffeetrinker, der einen langsamen Stoffwechsel hat, dann solltest du ab mittags keinen Kaffee mehr konsumieren, da Cortisol wiederum die Stresshormonwerte erhöht, die am Abend niedriger sein sollten, als am Morgen. Aus diesem Grund empfehle ich auch Menschen mit schnellem Stoffwechsel nach 16 Uhr keinen Kaffee mehr zu trinken um den natürlichen Stress- Biorhythmus zu unterstützen.

Come join us

Keine Zeit verschwenden, einfach Fitness erleben und Spaß haben. Das ist die Philosophie von VeniceBeach. Gemeinsam mit Gleichgesinnten in der Gruppe oder alleine für sich ein Workout erleben.

Jetzt testen