nach
oben

TOOLS FOR SUCCESS - EAT, TRAIN, SLEEP - SUCCEED (PART 1)

TOOLS FOR SUCCESS - EAT, TRAIN, SLEEP - SUCCEED (PART 1)

Der Frühling zieht ein, die Temperaturen steigen und der Sommer rückt immer näher. Fit werden für den Sommer? – Wenn dann richtig!

Du kennst sie sicherlich alle – die Programme, die auf wundersame Art und Weise innerhalb von wenigen Wochen einen stahlharten Sixpack, einen definierten und muskulösen "Beachbody" versprechen. Bestenfalls gelingt das auch noch „ohne zu trainieren“, „nur durch Shakes und Wunderpillen“.

Ich übertreibe ein wenig, jedoch kursieren einige dieser Programme im Web und ziehen dem ein oder anderen das Geld aus den Taschen.

Neben einem individuell erstelltem Trainingsplan mit sinnvollen Bewegungs-Assessment um herauszufinden welche Übungen Du brauchst, zählen auch die Faktoren Ernährung, Nahrungsergänzung & guter Schlaf zu einem erfolgsversprechendem Gesamtpaket.

Genau aus diesem Grund möchten wir Dir mit Hilfe unserer Videoreihe und den Beiträgen zeigen, auf welche Faktoren es ankommt und wie wir unsere Trainingsprogramme zusammenstellen. Daher haben wir mehrere Videos für Dich vorbereitet, um zu zeigen wie wir Dich für den Sommer fit machen würden!



Im ersten Video erkläre ich Dir, wie Steffi den ersten Trainingsplan absolviert und auf welche Parameter geachtet werden.

Zu Beginn der Trainingsplanung ist es wichtig eine umfangreiche Anamnese zu machen. Je mehr Informationen man über den Athleten sammeln kann, desto spezifischer kann der Trainings- und Ernährungszyklus erstellt werden.

Zu meiner Anamnese gehört neben einem umfangreichen Fragebogen zu Ernährungsgewohnheiten, Trainingserfahrung und Verletzungen eine Körperfaltenanalyse um einen genauen Körperfettanteil bestimmen zu können. Auch hormonelle Rückschlüsse können so gezogen werden, die Aufschluss über die Verteilung des Fetts am Körper geben. Aber hierzu bekommst Du ein anderes Mal mehr Infos.

Im ersten Trainingsplan starte ich mit einem dynamischen Bewegungstest, wie der Überkopfkniebeugenanalyse und schaue mir anhand eines Flexibilitätsprofils die einzelnen Gelenkbeweglichkeiten genauer an.

Anhand dieser Screens fallen Bewegungsfehler auf, die im nachfolgenden Trainingsplan behoben werden können. Hier gilt es eine volle Bewegungsweite zu ermöglichen und freie Bewegungsmuster zu erlernen, um in weiterführenden Trainingszyklen mehrgelenkige Übungen in bester Ausführung trainieren zu können.

Bei Steffi drehten sich die Fußspitzen bei der Überkopfkniebeuge nach außen und die Knie fielen in die Mitte. Das sind Indikatoren, dass ihr Wadenmuskel, der Soleus überaktiv und der Vastus Medialis (der kniestabilisierende Oberschenkelanteil) zu schwach ist. Diese Infos nehmen wir in die Trainingsplanung mit.

Als bewegungsvorbereitende Übung absolviert sie einen Loaded Stretch an der Wadenpresse um die Gelenksbeweglichkeit im Sprunggelenk effektiv zu verbessern.


Zur Download-PDF

Die erste Übung, die Vorfuß erhöhten Split Kniebeugen, ermöglichen auch mit eingeschränkter Sprunggelenksmobilität eine große Bewegungsweite und verbessern nachhaltig die Mobilität im Sprunggelenk. Der Vastus Medialis stabilisiert das Kniegelenk. Werden Sprünge oder Sprints häufig trainiert, leidet das Kniegelenk unter einer unausgewogenen Balance der Oberschenkelmuskeln.

Da Steffi Handball spielt ist ein stabiles Knie und starke Oberschenkelmuskeln wichtig und die Voraussetzung für eine verletzungsfreie Saison. Hierfür trainiert sie zusätzlich noch Step Ups, die eine hervorragende Übung sind um das Knie zu stabilisieren und als schönen Nebeneffekt den Po formen.



Auch die hintere Kette (Oberschenkelrückseite, Gesäßmuskeln, Rückenstrecker, Waden) spielt eine wichtige Rolle bei Sprüngen und Sprints. Die Übung ,45 Grad Rückenstrecker mit Kurzhanteln, soll Steffi auf komplexe Bewegungen wie Kniebeugen und Kreuzheben vorbereiten.  Sie aktiviert und trainiert die Gesäßmuskeln und Rückenstrecker.

Ich hoffe, Du konntest einen Einblick erhalten, wie ein Trainingsplan zusammengestellt wird. Weitere, elementare Bereiche wie die Optimierung Deines Tiefschlafs, eine individuell angepasste Ernährungsstrategie, die Auswahl sinnvoller Nahrungsergänzungen um Mängel auszugleichen sind weitere wichtige Faktoren.

Wenn Du Steffis Trainingsplan für die ersten drei Wochen (bei 3 Trainingseinheiten pro Woche) haben möchtest, klicke hier. Falls Du eine individuelle Trainings- und Ernährungsplanung für Dein Summerworkout willst, schreibe mir gerne eine Mail.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Spaß beim Workout,
Train, Eat, Sleep – succeed.

Profilbild von Tobias

Tobias

Hallo Zusammen,
mein Name ist Tobias und ich möchte meine Leidenschaft, den Fitnesssport gerne mit euch teilen. Beginnen möchte ich mit ein paar Zeilen zu meiner sportlichen Laufbahn. Schon in frühen Jahren startete ich mit Ballsportarten, über Handball kam ich zum Fußball. Als Torwart entdeckte ich den Sport als wichtigen Bestandteil in meinem Leben und nutzte jede freie Minute um auf dem Fußballplatz zu stehen. Nach einer schweren Verletzung kam ich zum Kraftsport. Schnell bemerkte ich, dass man durch ein gezieltes Fitnesstraining seine Leistungsfähigkeit in der Sportart deutlich steigern und vor allem gezielt Schwachstellen beheben kann. Über die Jahre konnte ich einige, sehr interessante Fortbildungen absolvieren und viele Eindrücke des Fitness- und Kraftsports sammeln. In meinem eigenen Training nutze ich Elemente aus Crossfit-, Bodybuilding und Hit- Training. Da ich meine Leidenschaft mit anderen Menschen teilen und sie auf dem Weg zu ihrem Fitnessziel motivieren möchte, supporte ich die VeniceBeach Trainingsbereiche.

Alle Artikel von Tobias »

Kommentare

EXPANSION
Bensheim